Methoden der metabolischen Chirurgie

Jeder Patient braucht eine maßgeschneiderte Lösung zum Abnehmen
Bariatrische Chirurgie ist eine gewichtsreduzierende Chirurgie. In den USA und Kanada wurden im Jahr 2009 220.000 bariatrische Operationen durchgeführt; in Deutschland waren es 2010 fast 4000 Patienten. Einige bariatrische Operationen wirken restriktiv, sie verkleinern das Magenvolumen und beschränken so die Nahrungsaufnahme: Der Patient kann weniger essen und so sein Übergewicht kontrollieren. Andere Operationen werden malabsorptiv genannt; bei diesen wird die Resorption von Nährstoffen und damit der Kalorien reduziert. Mit den meisten bariatrischen Operationen ist es möglich, innerhalb eines Jahres die Hälfte des Übergewichts zu verlieren.
Nach internationalen Richtlinien wird die bariatrische Chirurgie bei Patienten mit einem BMI > 40 kg/m2 eingesetzt oder bei Patienten mit einem BMI zwischen 35 und 40 kg/m2 und mehr als zwei adipositasbedingten Diagnosen wie etwa Diabetes mellitus Typ 2, Bluthochdruck oder Schlafapnoe.

Ihr neues Leben

Da alle hier vorgestellten Verfahren die Kapazität des Magens deutlich einschränken, werden Sie ein Gefühl der schnellen Sättigung erleben. Es ist daher wichtig, dass Sie in den ersten Wochen lernen, dieses schnelle Sättigungsgefühl zu erkennen und Ihr Essverhalten zu ändern.

Laparoskopische biliopankreatische Diversion nach Scopinaro (LBPD Scopinaro)

Die biliopankreatische Diversion nach Scopinaro ist ein chirurgisches Verfahren, das minimalinvasiv mit der (Video-) Chirurgie durchgeführt werden kann.

Laparoskopische biliopankreatische Diversion mit Duodenal-Switch (LBPD-DS)

Die biliopankreatische Diversion mit duodenalem Switch ist ein chirurgisches Verfahren, dass minimalinvasiv mit der (Video-) Chirurgie durchgeführt werden kann.

Laparoskopischer Banded Roux-en-Y Gastric-Bypass (LBRYGB)

Der laparoskopische banded Roux-en-Y Gastric Bypass (LBRYGB) ist ein chirurgisches Verfahren, das minimalinvasiv durch die (Video-) Chirurgie durchgeführt werden kann. Das Verfahren schränkt die Nahrungsaufnahmeund die Resorption von Nährstoffen ein.

Laparoskopische Banded Sleeve-Gastrektomie (LBSG)

Laparoskopische Banded Sleeve-Gastrektomie ist ein chirurgisches Verfahren, das minimalinvasiv durch die (Video-) Chirurgie durchgeführt werden kann. Das Verfahren reduziert die Magengröße um ca. 10 % des Ursprungvolumens und bewirkt eine eingeschränkte Kapazität, Nahrung aufzunehmen.

Laparoskopischer konventioneller Roux-en-Y Gastric Bypass (LCRYGB)

Der laparoskopische konventionelle Roux-en-Y Gastric Bypass (LBRYGB) ist ein chirurgisches Verfahren, das minimalinvasiv durch die (Video-) Chirurgie durchgeführt werden kann. Das Verfahren schränkt die Nahrungsaufnahmeund die Resorption von Nährstoffen ein.
Laparoskopische konventionelle Sleeve-Gastrektomie (LCSG)

Laparoskopischer konventioneller Roux-en-Y Gastric Bypass (LCRYGB)

Der laparoskopische konventionelle Roux-en-Y Gastric Bypass (LBRYGB) ist ein chirurgisches Verfahren, das minimalinvasiv durch die (Video-) Chirurgie durchgeführt werden kann. Das Verfahren schränkt die Nahrungsaufnahmeund die Resorption von Nährstoffen ein.
Laparoskopische konventionelle Sleeve-Gastrektomie (LCSG)

Die konventionelle Sleeve-Gastrektomie (Schlauchmagenbildung) ist ein chirurgisches Verfahren, das minimalinvasiv durch die (Video-) Chirurgie durchgeführt werden kann. Das Verfahren verkleinert den Magen um 10 % seines Ursprungsvolumens und beschränkt die Kapazität, Nahrung aufzunehmen.
(http://www.adipositas-behandlung.de/de/metabolische-chirurgie/methoden-der-metabolischen-chirurgie)